Lighting plan garden

Mit diesem Lichtplan machen Sie Ihren Garten zu einem Meisterwerk!

 

Licht bestimmt die Atmosphäre. Denken Sie bei Ihrem Garten auch an den Lichtplan!

Eine schöne Gartengestaltung, die richtigen Materialien und ein praktisches Layout sind sehr wichtig. Vergessen Sie jedoch nicht Ihren Lichtplan! Eine gute Lichtplanung verleiht Ihrem Garten eine zusätzliche Dimension und Atmosphäre und sorgt dafür, dass Sie Ihren schönen Garten auch am Abend genießen können.

Ein Lichtplan kann von einem Gärtner oder einem spezialisierten Händler von Lucide erstellt werden. Sie können ihn jedoch natürlich auch selbst erstellen! Der Stufenplan auf dieser Seite hilft Ihnen dabei.



1. Die Gartengestaltung
Die Gestaltung Ihres Gartens ist die Grundlage für Ihren Lichtplan. Beginnen Sie damit, Ihren Garten maßstabgetreu auf einen Grundriss zu zeichnen (Sie können dafür am besten kariertes Papier verwenden). Kennzeichnen Sie auf dem Grundriss die wichtigsten Elemente in Ihrem Garten. Denken Sie dabei an: die Terrasse, den Rasen, die Blumenkästen, Bäume und Sträucher, die Gehwege und möglicherweise Ihre Überdachung.

 

2. Von der Gartengestaltung bis zum Lichtplan
Überlegen Sie, was Sie in Ihrem Garten beleuchten möchten, was Sie im Dunkeln gerne sehen möchten und wo Sie abends sitzen möchten. Sorgen Sie dafür, dass Sie die schönen Elemente in Ihrem Garten hervorheben. Die Beleuchtung eines schönen Strauches, Baumes oder einer Ziegelmauer schafft eine magische und charakteristische Atmosphäre in Ihrem Garten. Spielen Sie darüber hinaus mit dem Licht und achten Sie darauf, dass das Licht in verschiedene Blickrichtungen zurückkehrt und so Tiefe schafft.

Zu den praktischen Elementen, die Sie hervorheben können, gehören z.B. die Stellen entlang Ihrer Türen, die Gehwege und eventuelle Höhenunterschiede in Ihrem Garten.

 

Tipp: Wenn die praktischen Elemente, die Sie hervorheben möchten, nicht so attraktiv sind, verwenden Sie dann einen Bewegungsmelder und/oder Schalter.

Wenn Sie wissen, wo Sie abends sitzen möchten, stellen Sie sicher, dass Sie dort genügend Lichtpunkte planen. Lieber einen Lichtpunkt zu viel, als einen zu wenig.

Tipp: Sie können auch einen Dimmer verwenden, damit Sie das Licht und die Atmosphäre ganz nach Ihren eigenen Wünschen einstellen können!

 

3. Vom Lichtplan zum Installationsplan
Dieser wichtige Schritt wird oft außer Acht gelassen. Unserer Ansicht nach ist er jedoch äußerst wichtig. Stellen Sie sicher, dass Sie einen guten Installationsplan haben, indem Sie in den Grundriss aufnehmen, woher Sie den Strom beziehen und wie Sie ihn an den gewünschten Ort leiten möchten. Nehmen Sie auch andere Wünsche in Ihren Lichtplan auf, wie z.B. Energieeinsparung.

 

Stellen Sie sich die folgenden Fragen:

  • Woher beziehe ich meinen Strom?
  • Welche Beleuchtung möchte ich separat bedienen können und welcher Teil kann serienmäßig bedient werden?
  • Möchte ich mein Licht oder einen Teil davon mit einem Tag/Nacht-Sensor ausstatten?
  • Möchte ich mein Licht oder einen Teil davon mit einem Bewegungsmelder ausstatten?
  • Möchte ich immer noch in der Lage sein, mein Licht mit einem Schalter auszuschalten?
  • Möchte ich mein Licht automatisch mit einer Zeitschaltuhr ein- und ausschalten?

Ein persönlicher Favorit ist die Kombination eines Tag-/Nacht-Schalters mit einer Zeitschaltuhr. Stellen Sie beispielsweise die Zeitschaltuhr zwischen 7 Uhr morgens und Mitternacht ein. Der Tag/Nacht-Sensors stellt dann sicher, dass die Lichter nur innerhalb dieses Zeitraums und wenn es tatsächlich dunkel ist eingeschaltet werden. Dadurch sparen Sie schlussendlich viel unnötige Energie.

Tipp 1: Zeichnen Sie Ihre endgültigen Leitungen und alle leeren Leitungen in Ihrem Entwurf ein und bewahren Sie diesen Entwurf gut auf. Auf diese Weise können Sie bei Bedarf zu einem späteren Zeitpunkt immer zusätzliche Lichtpunkte platzieren.

Tipp 2: Finden Sie die Verwendung von Tag/Nacht-Sensoren schwierig, finden Sie ihn an Ihrer Lampe nicht schön oder haben Sie die Lampen bereits platziert? Werfen Sie dann einen Blick auf die Twiligt Sensor-Lichtquellen von Lucide. Diese dekorativen Lichtquellen haben einen integrierten Tag/Nacht-Sensor, der in der Armatur versteckt ist.

 

4. Art des Lichts
Nachdem Sie die oben genannten Schritte durchgeführt haben, müssen Sie für jedes Element die Art des Lichts bestimmen, die Sie benötigen. Sie können zwischen direktem, indirektem, diffusem und betonendem Licht wählen. Achten Sie darauf, dass Sie die Art des Lichts, die Lichtrichtung und die Lichtintensität in Ihren Plan einbeziehen. Die Beleuchtung eines großen Baumes wirkt z.B. nur mit einem sehr starken Lichtstrahl schön. Ihre Pfadbeleuchtungen und die Akzentuierungen von Höhenunterschieden können mit einer weniger starken und weicheren Beleuchtung erfolgen. Auf Ihrer Terrasse oder unter Ihrer Überdachung wird dahingegen meistens diffuses Licht mit einer schönen Lichtverteilung bevorzugt.

 

5. Lampentyp
Wählen Sie anhand der gewählten Art des Lichts für jedes Element den passenden Lampentyp. Es gibt mehrere Lösungen für denselben Effekt. Wählen Sie vor allem aus, was zu Ihnen passt und was Ihnen gefällt. Sie können Ihre Terrasse zum Beispiel mit einer Hänge-, Decken- oder Wandleuchte, aber auch mit einer schönen Tisch- und/oder Stehlampe beleuchten. Sie können sich jedoch auch für eine dekorative Wandbeleuchtung oder einen eleganten, modernen Up- und/oder Downlighter entscheiden.

Tipp:
Benutzen Sie einen Up- und Downlighter nur dann, wenn Sie ihn auf halber Höhe Ihrer Mauer oder Ihres Zauns platzieren können. Dann bekommen Sie nämlich einen schönen Sanduhr-Effekt an Ihrer Wand. Wählen Sie in allen anderen Fällen lieber einen einfachen Downlighter, da die Beleuchtung des Himmels keinen Sinn hat.

6. Wählen Sie Ihre Außenleuchten.
Nun, da Sie alle Schritte durchlaufen haben, bleibt nur noch eine Entscheidung übrig: die Wahl Ihrer Außenlampen. Werfen Sie einen Blick auf die breite Kollektion von Außenlampen von Lucide und entscheiden Sie, welche zu Ihrem persönlichen Stil und Ihren Vorlieben passen. Konnten Sie die gesuchte Lampe nicht finden? Teilen Sie uns dies dann bitte über das Kontaktformular mit. Unsere Kollektion ändert sich ständig, und wir sind sehr neugierig auf Ihre Ideen!

Wandleuchten

Sockellampe

Gartenstrahler

Tischlampen

Wandstrahler

Alle Außenleuchten

Konnten Sie die gewünschte Lampe nicht finden? Falls nicht, teilen Sie uns dies dann bitte über das Kontaktformular mit. Unsere Kollektion ändert sich ständig und wir sind sehr neugierig auf Ihre Ideen.

Stellen Sie hier Ihre Frage!