Wie beleuchte ich mein Badezimmer? Ein Führer durch die IP-Werte.

 

Mit etwas gesundem Menschenverstand können Sie es bereits ahnen: Strom und Wasser ... nun – Sie müssen vorsichtig sein, denn bevor Sie es wissen, steht Ihr ganzes Haus in Flammen.

 

Und aus diesem Grund wurden auf europäischer und weltweiter Ebene bestimmte Übereinkommen ausgearbeitet und dem Verbraucher Regeln auferlegt, die die Sicherheit im Haushalt erhöhen (sollen).

 

Wenn Sie also Ihr Badezimmer mit Beleuchtung ausstatten wollen, müssen Sie sich an die Spielregeln halten! Eine dieser Konventionen ist ein Indikator für die Wasserbeständigkeit für Beleuchtungsarmaturen: der IP-Wert.

Ihr Badezimmer und die zugehörigen minimalen IP-Werte

Ihr Badezimmer und die zugehörigen minimalen IP-Werte

SIRIUS Wandlamp met IP-waarde IP54

SIRIUS Wandlamp met IP-waarde IP54

IP steht für International Protection Rating, und der IP-Wert besteht aus jeweils zwei Zahlen. 
Für die Information zur Wasserbeständigkeit müssen Sie die zweite Ziffer betrachten:

IP

Klasse

Bedeutung

IP-x0

Keine

Kein Schutz

IP-x1

Tropfendicht Typ I

Kein Schaden bei fallendem Tropfwasser.

IP-x2

Tropfendicht Typ II

Kein Schaden bei fallendem Tropfwasser bei Neigung des Geräts von 15°.

IP-x3

Spritzdicht

Kein Schaden bei Spritzwasser (10 l /min, schräg, 60° bis -60°)

IP-x4

Sprühdicht

Kein Schaden bei Spritzwasser (10 l /min) aus allen Richtungen

IP-x5

Strahldicht

Kein Schaden bei Strahlwasser (12,5 l /min) aus allen Richtungen

IP-x6

Wasserfest

Kein Schaden bei Strahlwasser (100 l /min) aus allen Richtungen

IP-x7

Tauchdicht

Kein Eindringen von Wasser beim Untertauchen (30 min / 1 m)

IP-x8

Wasserdicht

Bleibt brauchbar unter Wasser bei den angegebenen Umständen

IP-x9

Feuchtigkeitsdicht

Bleibt brauchbar bei einem Feuchtigkeitsgrad von mehr als90 % oder bei Besprühung mit starkem Druck

 

Zonen im Badezimmer

Die Anwendung des IP-Wertes hängt von der Zone ab, die Sie beleuchten wollen.

In einem Badezimmer unterscheidet man verschiedene Zonen anhand der Menge an Wasser oder Wasserdampf, die normalerweise dort auftritt, und anhand dessen, wie viel Volt durch die Beleuchtungseinheit fließt.

  • Zone 0
    Hier müssen alle Armaturen mit Spannung kleiner oder gleich 12 Volt mindestens einen IP-Wert von IPx7 haben. Ist die Spannung der Armatur niedriger als 6 Volt, dann brauchen Sie nicht auf den IP-Wert zu achten.

  • Zone 1
    Wiederum: niedriger als 6 Volt benötigt keinen besonderen Wert. Ab 12 Volt müssen Sie sich in dieser Zone an einen Minimal-IP-Wert von IPx5 halten.

  • Zone 2
    Armaturen mit Niederspannung sind mit einem IPx4-Wert genügend geschützt. Alle anderen Armaturen müssen mindestens 160 cm vom Boden entfernt angebracht werden

  • Zone 3
    Der Rest des Raumes im Badezimmer. Da es in einem Badezimmer immer irgendwo Wasser(dampf) gibt, müssen Sie Leuchten mit einem IP-Wert von mindestens IP21 in Zone 3 platzieren!

 

So: mit diesen Informationen können Sie mit der Beleuchtungs-Ausstattung Ihres Badezimmers loslegen.


Haben Sie es gerne hell und gut ausgeleuchtet? Oder doch lieber gemütlich und stimmungsvoll? Werfen Sie hier einen Blick auf unsere Badezimmerbeleuchtung, und lassen Sie sich inspirieren.